Professionelles Schleifen als Geschenkkarte jetzt bestellen

wir schleifen deine messer online

icon like

Über 175.000
Kunden

icon stopwatch

Superscharf
in wenigen Tagen

icon people

50 Jahre
Berufserfahrung

Messerbrief

Wie viele Klingen?

bitte wähle die Gesamtzahl (Messer / Scheren / sonstiges)

Was wir schleifen und wie wir schleifen

angle 10° - 16° Western style Japanese knives

Japanische Messer (westlicher Stil)
(KAI, GLOBAL, TOJIRO, usw.)

angle 17° - 20° Western style Japanese knives

Europäische Messer (WÜSTHOF, ZWILLING, VICTORINOX, usw.)

angle 3° - 6° Serrated knives

Wellenschliff

Jedes Messer braucht von Zeit zu Zeit einen Grundschliff

Es besteht schon ein gewaltiger Unterschied zwischen der Verwendung eines Wetzstahls bzw. eines Haushaltsschärfers und dem professionellen Schleifen.

Wieso schleifen

Es ist super-einfach

Schritt 1

closed envelope

Bestelle einen Messerbrief.

Schritt 2

open envelope

Lege deine Messer in den patentierten Messerbrief hinein.

Schritt 3

postbox

Einfach zur Post bringen und senden.

Die Worte unserer Meisterköche

Catarina König

“Es besteht ein gewaltiger Unterschied zwischen einem scharfen und einem gut geschliffenen Messer. Für mich ist wichtig, dass ein Messer perfekt schneidet und seine Schärfe so lange wie möglich behält. Ein gut geschliffenes Messer kann man einfacher scharf halten. Wenn die Schneide stumpf wird, wende ich mich an MesserBrief. Das mache ich schon seit Jahren und immer war ich mit dem Ergebnis zufrieden.”

Catarina König
Gewinner der Masterchef 2016

Siegfried Kröpfl

”Ich kann Messerbrief nicht nur für Profis, sondern auch für jeden Haushalt sehr empfehlen. Die Abwicklung ist einfach und schnell. Die Messer sind perfekt geschliffen und das in nur zwei Werktagen.”

Siegfried Kröpfl
Veganer Sternekoch

Mattias Larsson

”Ich nutze Messerbrief als eine einfache Lösung und das Ergebnis stellt sich immer zu 100 % ein. Sie sparen sich damit viel Zeit.”

Mattias Larsson
Chefkoch, Modern Gastronomi

Häufig gestellte fragen zum messerschärfen

Warum müssen meine Messer geschärft werden?

Alles was Sie oft benutzen wird letzendlich abgenutzt! Messerklingen werden bei häufigem Gebrauch stumpf und funktionieren nicht mehr so, wie es ein scharfes Messer tun sollte. Eine scharfe Klinge ist zudem viel sicherer als eine stumpfe. Stumpfe Klingen benötigen mehr Druck und schneiden nicht sauber, was zu möglichen Unfällen führen kann. Es besteht schon ein gewaltiger Unterschied zwischen der Verwendung eines Wetzstahls bzw. eines Haushaltsschärfers und dem professionellen Schleifen – also einem Grundschliff. Viele Leute wissen zum Beispiel gar nicht, dass der professionelle Wetzstahl, nicht zum Schleifen, sondern zum begradigen einer gewellten Schneide bestimmt ist. Genauso besteht auch ein gewaltiger Unterschied zwischen einem scharfen und einem richtig geschliffenen Messer!

Ich musste meine Messer bis jetzt noch nie schleifen!

Leute die den Eindruck haben, dass ihr Messer auch nach Jahren noch scharf ist, verwenden ihr Messer entweder sehr selten oder haben noch nie wirklich eine perfekte Schneide erlebt. Sogar bei einem Profi-Chefkoch ist die sog. „Hausblindheit“ normal! Viele neue Kunden schicken uns nur sehr stumpfe Messer und behalten die schärferen zu Hause. Nach dem Schleifen bei Messerbrief kommt dann aber dieser “Aha-Effekt” und sie stellen sehr schnell fest, dass die anderen Messer ziemlich weit von echter Schärfe entfernt sind.

Könnte ich stattdessen einen Schärfstahl verwenden?

Fast jeder unserer Kunden hat einen Wetzstahl. Professionelle Wetzstähle schleifen das Messer nicht. Der Wetzstahl dient dazu, die Krümmung der Schneide zu begradigen, wenn diese durch die Verwendung wellt und das Messer so an Schärfe verliert. Einen Wetzstahl sollten Sie regelmäßig für die Messerpflege verwenden. Wenn Sie aber eine stumpfe Schneide in U-Form haben, dann braucht das Messer einen Grundschliff. Der Unterschied zwischen einem scharfen und einem professionell geschliffenen Messer besteht darin, wie lange Ihr Messer scharf bleibt, wie gut es schneidet und wie leicht es erneut geschärft werden kann.

Zu Hause habe ich einen eigenen Messerschärfer

Die Messer durch den Haushaltsschärfer zu ziehen bringt meist mehr Schaden als Nutzen. Wir empfehlen das keinem unserer Kunden – auch nicht für die übliche Messerpflege! Der Wetzstahl hilft Ihnen, die Schneide zu begradigen und etwas zu verbessern, aber die Haushaltsschärfer (auch die elektrischen) beschädigen das Messer eher als es fein zu schärfen. Sie werden zwar kurzzeitig den Eindruck haben, dass das Messer scharf ist, was in Notsituationen helfen kann, aber innerhalb eines Monats ist die Schneide weg und dann muss das Messer von Grund auf neu geschliffen werden. Unser Tipp- vergessen Sie die Schleifmaschine, und besorgen sich zumindest einen keramischen Wetzstahl, oder ein Set guter Schleifsteine.